Aufklärungspflicht Arzt bei ausländischen Patienten

Aufklärungspflicht eines Arztes gegenüber einem ausländischen Patienten

Aufklärungspflicht eines Arztes gegenüber einem ausländischen Patienten

Ein Arzt muss bei der Aufklärung eines ausländischen Patienten vor einer Operation sicherstellen, dass dieser der Aufklärung auch folgen kann. Notfalls muss er einen Übersetzer/Sprachvermittler beiziehen. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, verletzt er seine Obliegenheitspflichten im Rahmen der ärztlichen Aufklärung und macht sich schadensersatzpflichtig (KG Berlin, Urteil vom 08.05.2008, Az: 20 U 202/06).

Bewerten Sie den Artikel

 
Kategorien: Arzthaftung|