Aufklärungspflicht Arzt

Aufklärungspflicht eines Arztes nur über bekannte Operationsrisiken

Aufklärungspflicht eines Arztes nur über bekannte Operationsrisiken

Aufzuklären ist nur über bekannte Risiken. War ein Risiko im Zeitpunkt der Behandlung noch nicht bekannt, besteht keine Aufklärungspflicht. War es dem behandelnden Arzt nicht bekannt und musste es ihm auch nicht bekannt sein, etwa weil es nur in anderen Spezialgebieten der medizinischen Wissenschaft aber nicht in seinem Fachgebiet diskutiert wurde, entfällt die Haftung des Arztes mangels schuldhafter Pflichtverletzung (BGH, Urteil vom 19.10.2010 ,  Az: VI ZR 241/09).

Bewerten Sie den Artikel

 
Kategorien: Arzthaftung|