Behandlungsfehler

Behandlungsfehler

Behandlungsfehler ist ein synonym für den Begriff des „Kunstfehlers“. Der Begriff „Kunstfehler“ ist allerdings in der Rechtsprechung seit Jahren obsolet. Heute wird in diesem Zusammenhang nur noch von „Behandlungsfehler“ gesprochen. Der ärztliche Behandlungsfehler bezeichnet das nach dem Stand der Medizin unsachgemäße Verhalten des Arztes. Dieses kann sowohl in einem Tun wie in einem Unterlassen liegen. Dabei werden nicht nur die klassischen Fehler bei der Behandlung selbst, sondern auch die Fehler im Behandlungsumfeld erfasst. Dazu gehören beispielsweise Diagnosefehler, Fehlmaßnahmen und unrichtige Dispositionen des Arztes bei der Anamnese, Aufklärungs- oder Nachsorgefehler.

In besonders gravierenden Fällen geht die Rechtsprechung von einem „groben Behandlungsfehler“ aus. Ein grober Behandlungsfehler liegt vor, wenn eine objektiv erhebliche, nicht mehr nachvollziehbare Standartunterschreitung vorliegt.

Bewerten Sie den Artikel