Ablehnung Übernahme der Kosten bei Krankenbehandlung durch Krankenkasse

Krankenbehandlung – Ablehnung durch Krankenkasse – einstweiliger Rechtschutz

Krankenbehandlung – Ablehnung durch Krankenkasse – einstweiliger Rechtschutz

Lehnt eine Krankenkasse die Durchführung einer Krankenbehandlung eines Versicherten ab, so kann dieser mittels einer einstweiligen Anordnung die Krankenkasse dazu verpflichten, die Kostenübernahmezusage zu erteilen (LSG Sachsen-Anhalt, Beschluss vom 15.04.2010, Az: L 10 KR 5/10 B ER).

Bewerten Sie den Artikel

 
Kategorien: Krankenkasse|