Wann liegt kein zahnärztlicher Behandlungsfehler bei eingegliedertem Zahnersatz vor?

LG Wuppertal, Az.: 5 O 10/15, Urteil vom 21.02.2017 Die Klage wird abgewiesen. Die Kosten des Rechtsstreits trägt der Kläger. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Der Kläger darf die Vollstreckung durch Leistung einer Sicherheit in Höhe von 110% des auf [...]

Fehlerhafte durchgangsärztliche Erstversorgung

LG Arnsberg, Az.: 5 O 31/14, Urteil vom 15.03.2016 Die Beklagten werden verurteilt, als Gesamtschuldner an den Kläger ein Schmerzensgeld i.H.v. 60.000 EUR nebst Zinsen i.H.v. 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz ab dem 01.03.2013 zu zahlen. Es wird festgestellt, dass [...]

Krankenhaushaftung für Lagerungsschaden anlässlich einer Operation

OLG Koblenz, Az.: 5 U 1144/16, Beschluss vom 02.12.2016 1. Der Senat weist die Parteien darauf hin, dass er beabsichtigt, die Berufung der Klägerin gegen das Urteil der 2. Zivilkammer des Landgerichts Bad Kreuznach vom 24. August 2016 einstimmig gemäß [...]

Arzt- und Krankenhaushaftung: Beweislast für ärztlichen Behandlungsfehler

OLG Koblenz, Az.: 5 U 761/16, Urteil vom 15.03.2017 Die Berufung der Klägerin gegen das Urteil der 1. Zivilkammer des Landgerichts Koblenz vom 24. Mai 2016 wird zurückgewiesen. Die Kosten des Berufungsverfahrens trägt die Klägerin. Dieses und das angefochtene Urteil [...]

Fehlerhaft durchgeführte Operation – Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche

LG Magdeburg, Az.: 9 O 1417/07 -336-, Urteil vom 21.04.2010 1. Die Klage wird abgewiesen. 2. Die Klägerin hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. 3. Das Urteil ist für die Beklagten gegen Sicherheitsleistung i. H. v. 120 % des [...]

Arzthaftung für Lagerungsschaden bei einer Operation

LG Magdeburg, Az.: 9 O 1953/08 (560), Urteil vom 08.09.2010 1. Die Klage wird abgewiesen. 2. Die Klägerin hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. 3. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Tatbestand Die Klägerin begehrt Schadensersatz und Schmerzensgeld wegen einer [...]

Zahnarzthaftung bei Nervenschädigung und mangelhafter Aufklärung

LG Tübingen, Az.: 8 O 64/08, Urteil vom 29.09.2010 1. Der Beklagte wird verurteilt, an den Kläger ein Schmerzensgeld in Höhe von 15.000 Euro nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz p.a. seit 21.12.2008 zu zahlen. [...]

Platzwunde – Narbenbildung bei Verwendung von Hautkleber

AG Eisenach, Az.: 54 C 1041/09, Urteil vom 24.11.2011 Die Klage wird abgewiesen. Der Kläger hat die Kosten des Verfahrens zu tragen. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Der Kläger kann die Vollstreckung durch Sicherheitsleistung oder Hinterlegung in Höhe von 120% [...]

Beweislastumkehr bei unterlassener Befunderhebung durch Arzt

OLG München, Az.: 1 U 5472/98 Urteil vom 29.07.1999 I. Auf die Berufung des Klägers wird das Urteil des Landgerichts Traunstein vom 19.8.1998 aufgehoben. II. Der Beklagte wird verurteilt, an den Kläger ein Schmerzensgeld in Höhe von 30.000,-- DM nebst [...]

Befunderhebungsfehler bei Blut im Stuhlgang – Vornahme einer Darmspiegelung

OLG Stuttgart, Az.: 1 U 120/10 Urteil vom 15.02.2011 1. Die Berufung der Klägerin gegen das Urteil der 3. Zivilkammer des Landgerichts Ravensburg vom 1.7.2010 - 3 O 120/09 - (Bl. 152 ff.d.A.) wird zurückgewiesen. 2. Die Klägerin trägt die [...]

Verjährung von Ansprüchen aus fehlerhafter ärztlicher Behandlung

LG Potsdam, Az.: 11 O 201/12 Urteil vom 18.12.2013 Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 30.257,22 € nebst Zinsen für das Jahr in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz aus 14.472,80 € seit dem 4.1.2012 und aus [...]

Behandlungsfehler – Anspruchsvoraussetzungen für Schadensersatzleistungen

LG Dortmund, Az.: 4 O 195/12 Urteil vom 18.12.2014 Die Klage wird abgewiesen. Die Klägerin trägt die Kosten des Rechtsstreits. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar gegen Sicherheitsleistung in Höhe von 110 % des jeweils zu vollstreckenden Betrages. Tatbestand Die am [...]

Krankenhaushaftung: Beweislastumkehr bei Lagerungsschaden

OLG Koblenz, Az.: 5 U 1144/16 Beschluss vom 02.12.2016 1. Der Senat weist die Parteien darauf hin, dass er beabsichtigt, die Berufung der Klägerin gegen das Urteil der 2. Zivilkammer des Landgerichts Bad Kreuznach vom 24. August 2016 einstimmig gemäß [...]

Krankheitskostenversicherung – Anspruch auf Erstattung der Behandlungskosten

LG Berlin, Az.: 23 O 64/16 Urteil vom 01.12.2016 Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 11.864,25 EUR sowie vorgerichtliche Anwaltskosten von 232,05 EUR jeweils nebst Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 19. März 2015 [...]

Arzthaftung: Umkehr der Beweislast nach fehlerhaft unterlassener Befunderhebung

OLG Koblenz, Az.: 5 U 1508/07, Beschluss vom 10.01.2008 Die Beklagte wird darauf hingewiesen, dass beabsichtigt ist, ihre Berufung gemäß § 522 Abs. 2 ZPO durch einstimmigen Beschluss zurückzuweisen. Gründe 1. Die Kläger sind die Erben des am 18.09.2001 verstorbenen [...]

Arzthaftung: Übersehen einer Radiusköpfchen-Dislokation

OLG Koblenz, Az.: 5 U 370/15, Beschluss vom 21.07.2015 Gründe Foto: bennymarty/ Bigstock Der Senat beabsichtigt, die Berufung des Klägers gemäß § 522 Abs. 2 ZPO zurückzuweisen, weil er einstimmig davon überzeugt ist, dass sie offensichtlich ohne Erfolgsaussicht [...]

Fehlerhafte Zahnprothese – Schmerzensgeldansprüche und Schadensersatz

LG Saarbrücken, Az.: 16 O 10/15, Urteil vom 26.07.2017 1. Die Klage wird abgewiesen. 2. Die Klägerin trägt die Kosten des Rechtsstreits. 3. Das Urteil ist gegen Sicherheitsleistung in Höhe von 120 % des zu vollstreckenden Betrages vorläufig vollstreckbar. und [...]