Unterbliebene Aufklärung bei fehlerhafter zahnärztlicher Behandlung – Schmerzensgeldanspruch

LG Dortmund - Az.: 4 O 90/09 - Urteil vom 06.04.2011 Die Klage wird abgewiesen. Die Kosten des Rechtsstreits trägt die Klägerin. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Der Klägerin bleibt nachgelas-sen, die Vollstreckung durch Sicherheitsleistung oder Hinterlegung in Höhe von [...]

Fehlerhafte Diagnostik einer Kahnbeinfraktur – Umfang der Dokumentationspflicht

OLG München - Az.: 1 U 4306/10 - Urteil vom 05.05.2011 I. Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Landgerichts München II vom 10.08.2010, Az. 1M O 2011/08, wird zurückgewiesen. II. Der Kläger hat die Kosten des Berufungsverfahrens zu [...]

Aufklärungspflicht eines vorinformierten Patienten vor einer Operation am offenen Herzen

OLG München - Az.: 1 U 3081/10 - Urteil vom 26.05.2011 I. Die Berufung des Klägers gegen das Urteil des Landgerichts München I vom 21.04.2010, Az. 9 O 22067/06, wird zurückgewiesen. II. Der Kläger hat die Kosten des Berufungsverfahrens zu [...]

Risikoaufklärung vor einer Schilddrüsenoperation – Art und Umfang der Operationsdokumentation

OLG Koblenz - Az.: 5 U 1372/10 - Beschluss vom 03.06.2011 1. Der Senat beabsichtigt nach vorläufiger Beratung, die Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Koblenz vom 27.10.2010, Az. 10 O 163/09, durch einstimmigen Beschluss gemäß § 522 Abs. 2 [...]

Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche bei fehlerhafter Bandscheibenoperation

OLG Köln - Az.: I-5 U 58/11 - Beschluss vom 22.06.2011 Der Senat weist die Parteien darauf hin, dass er beabsichtigt, die Berufung des Klägers gegen das am 23. Februar 2011 verkündete Urteil der 11. Zivilkammer des Landgerichts Aachen - [...]

Beweislastumkehr auf sekundäre Gesundheitsschäden nach einer Hüftendoprothesenoperation

OLG Frankfurt - Az.: 8 U 144/10 - Urteil vom 05.07.2011 Die Berufung der Klägerin gegen das Urteil der 18. Zivilkammer des Landgerichts Frankfurt am Main vom 15.06.2010 (2/18 O 520/06) wird zurückgewiesen. Die Klägerin hat die Kosten des Berufungsverfahrens [...]

Zahnarzthaftung – Verjährungsbeginn bei mehreren Behandlungsfehlern

OLG Koblenz - Az.: 5 U 223/11 - Urteil vom 14.07.2011 Auf die Berufung der Klägerin wird das Urteil der 10. Zivilkammer des Landgerichts Koblenz vom 26.01.2011 aufgehoben und die Sache - auch zur Entscheidung über die Kosten des Berufungsverfahrens [...]

Darlegungspflicht des Patienten bei nicht verstandener ärztlicher Aufklärung vor einer Ohroperation

OLG Koblenz - Az.: 5 U 713/11 - Beschluss vom 01.08.2011 Gründe Der Senat beabsichtigt nach vorläufiger Beratung, die Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Koblenz vom 11.05.2011 Az. 10 O 326/08, durch einstimmigen Beschluss gemäß § 522 Abs. 2 [...]

Anforderungen an Patientenaufklärung vor Operation mit hohem Misserfolgsrisiko

OLG Koblenz - Az.: 5 U 370/11 - Beschluss vom 24.08.2011 In dem Rechtsstreit wegen Arzthaftung weist der 5. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Koblenz dass beabsichtigt ist, seine Berufung durch einstimmigen Beschluss zurückzuweisen (§ 522 Abs. 2 ZPO). Gründe Die Berufung [...]

Unverzügliche Anfertigung einer Bildgebung bei Hinweis auf einen Schlaganfall

OLG Koblenz - Az.: 5 U 670/10 - Urteil vom 25.08.2011 Auf die Berufung des Klägers wird das Urteil der 10. Zivilkammer des Landgerichts Koblenz vom 12. Mai 2010 aufgehoben und wie folgt neu geurteilt: Das Klageverlangen ist dem Grunde [...]

Unbrauchbarkeit einer Zahnprothese nach einer Vielzahl misslungener Nachbesserungsversuche

OLG Koblenz - Az.: 5 U 481/11 - Beschluss vom 29.08.2011 1. Die Parteien werden darauf hingewiesen, dass beabsichtigt ist, die Berufung der Klägerin durch einstimmigen Beschluss nach § 522 Abs. 2 S. 1 ZPO zurückzuweisen. 2. Der Klägerin wird [...]

Zahnarzthaftung – Diagnoseirrtum im zahnärztlichen Notdienst

OLG Koblenz - Az.: 5 U 400/11 - Beschluss vom 31.08.2011 In dem Rechtsstreit wegen: Anspruch aus zahnärztlicher Behandlung weist der 5. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Koblenz darauf hin, dass er beabsichtigt, die Berufung des Klägers gemäß § 522 Abs. 2 [...]

Unterbleiben von Untersuchungen – Verkennen einer Krebserkrankung

OLG München - Az.: 1 U 2405/11 - Beschluss vom 05.09.2011 Der Senat beabsichtigt, die Berufung der Klägerin gegen das Urteil des Landgerichts München I vom 02.05.2011, Az. 9 O 18312/10 durch einstimmigen Beschluss gemäß § 522 Abs. 2 ZPO [...]

Haftungsbegründender Hygienemangel als Ursache einer noskomialen Infektion

LG Flensburg - Az.: 3 O 375/14 - Urteil vom 08.09.2020 Die Klage wird abgewiesen. Der Kläger hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. Das Urteil ist gegen Sicherheitsleistung in Höhe von 110 % des jeweils zu vollstreckenden Betrags vorläufig [...]

Arzthaftung wegen misslungener Kreuzbandersatzplastik

OLG Koblenz - Az.: 5 U 776/11 - Beschluss vom 26.09.2011 I. 1. Der Antrag des Klägers, ihm für die Durchführung der Berufung gegen das Urteil der 3. Zivilkammer des Landgerichts Bad Kreuznach vom 20. Mai 2011 Prozesskostenhilfe zu bewilligen, [...]

Beweisrechtliche Folgen eines knappen Operationsberichts

OLG Koblenz - Az.: 5 U 273/11 - Beschluss vom 27.09.2011 In dem Rechtsstreit … weist der 5. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Koblenz den Kläger darauf hin, dass beabsichtigt ist,  seine Berufung durch einstimmigen Beschluss zurückzuweisen   (§ 522 Abs. 2 ZPO). [...]

Arzthaftungsprozess – Zulässigkeit eines selbstständigen Beweisverfahrens

Oberlandesgericht Brandenburg - Az.: 12 W 24/11 - Beschluss vom 29.09.2011 Auf die sofortige Beschwerde der Antragstellerin wird der Beschluss der 11. Zivilkammer des Landgerichts Potsdam vom 10. Mai 2011, Az.: 11 OH 7/11, teilweise abgeändert: Es soll gemäß § [...]

Zahnarzthaftung – nicht vorwerfbarer Diagnoseirrtum

OLG Koblenz - Az.: 5 U 1078/11 - Beschluss vom 04.10.2011 Der Senat beabsichtigt nach vorläufiger Beratung, die Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Koblenz vom 30.08.2011, Az. 10 O 312/09, durch einstimmigen Beschluss gemäß § 522 Abs. 2 ZPO [...]