Ein Krankenhaus und ein Belegarzt müssen bei einem behaupteten Behandlungsfehler Auskunft über die Namen auch des nichtärztlichen Personals erteilen, die den Patienten behandelt haben (LG Heidelberg, VersR 1989, 595).